Eier aus Stahl: adidas-Chef Herbert Hainer | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann – ZDFneo

Eier aus Stahl: adidas-Chef Herbert Hainer | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann – ZDFneo


Privately, I’m not at all interested in football. Even the DFB Scandal and the FIFA Affair don’t interest me. It’s all saved under “corrupt gentlemen doing what they want”. I’m interested in inconspicuous types. Inconspicuous, nondescript players in football who dive when the shit flies. Let’s talk about one of the fattest toads in Football Swamp and their… BALLS OF STEEL Today it’s about you: Herbert Hainer. For most people you’re the chairman of the executive board of ADIDAS AG, but for me you’re the man who always looked so cool… … like how Waldemar Hartmann looked when he still looked really cool. Herbert Hainer, for 14 years you’ve been the boss of the publicly traded, second largest sporting good manufacturer in the world. DFB, FIFA and Bundesliga, all sponsored by Adidas. 2014 revenue: 14,5 billion Euro And, Herbert Hainer, I don’t know whether you heard what is wrong with German football at the moment: allegedly the World Cup 2006, our summer fairy tale in Germany, only took place thanks to bribery and slush funds. Right Waldi? “Did the Germans really believe that we got the World Cup because we’re so especially beloved by the world, because we’re really such terrific people, because we look so good? Because everyone loves us?” Okay, Herbert… …why would you as the boss of the chief sponsor be interested if something wasn’t right in the world of football? Football isn’t Adidas and Adidas isn’t football. Adidas is football and football is Adidas Oh, that’s how it is. Then for you and Adidas it’s bad when everyone loses something: The German fairy tale of 2006 its innocence. the World Champion country it’s good reputation, the DFB its credibility, Wolfgang Niersbach is probably losing his job soon… everyone loses! “I have to be honest: losing is also shitty – to say in good German. I don’t like it. I’d rather win, that’s better. And that’s why I do everything in my power to win. Whether that’s on the pitch or at work!” And at the moment for everybody who has anything to do with corrupt football organizations, there are only two winning strategies. Try to avoid the shit. Or just address the shit openly. Adidas is the main sponsor of FIFA and could really make pressure. Exactly like the loveable small businesses and FIFA-sponsors McDonalds, VISA, Coca Cola, and Anheuser-Busch. At the beginning of October they called upon FIFA in four surprisingly clear letters to throw out Sepp Blatter, because they worried about their image. McDonalds, VISA, Coca Cola, and Anheuser-Busch are worried about their image. That’s the same as if Gordon Gekko, Gargamel, Mr. Burns, and Darth Vader were worried about their images. But top football sponsor Adidas and you, Herbert… …hanging on to Sepp Blatter? Good for him. …the ex-chief executive of Adidas and son of Adidas founder Adi Dassler would be proud of you. Because Sepp was a good friend of Horst. That’s why Horst brought Sepp into FIFA. And during his first years at FIFA Horst helped Sepp a little too, as a friend… Sepp, Horst and adidas. Friends for life Sepp and Adidas, Horst’s company, happened to negotiate a neat little sponsoring contract in 2013. And, just guess, how long is the contract for? Until 2018? Until 2020? Hui, what on earth could be so great that it’s worth a contract of 17 years? Besides a subscription to the women’s magazine “My Fault”… … and a French kiss from YouTube star Sami Slimani. I’m simply a real all-in-or-nothing guy! I’m revealing to the people now Adidas’s secret to success. Are you also an all-in-or-nothing guy? “That, I believe, describes me as well. My passion as well as my personal character. When I do something, then: All in or nothing!” Then we’ll reveal to the people now the all-or-nothing secret to success for Adidas.
Just one word: “Lubrication Payment” Ick, no. That’s called… “Bribe” No. Something else. “Corruption” Noooo, that sounds like something illegal. “Sponsorship” Sponsorship. Horst Dassler didn’t just invent Sepp Blatter, but also Sport sponsorship itself. And that still works great today! And sponsorship works very simply: You just have to put on ADIDAS clothing at work and then you just get a little bit, or a lot, of payment from ADIDAS. “Let’s not talk about it long, we do what we like, 5 Mark for each, that’s not the world.” Barely any other business in the last decades has grown with professional football as much as Adidas. Our world champion heroes from last year… …all sponsored by ADIDAS. Guess what these former football stars have in common. All top football managers, none with a high school diploma, and all… … sponsored by ADIDAS. “Is it Christams already?” Adidas sponsors FIFA, UEFA, DFB, FIFA World Cup, Bundesliga, 2nd Bundesliga, the DFB-Pokal, Confed-Cup, Champions League, the German National Team, Bayer Leverkusen, the HSV, Schalke 04, 1st FC Nürnberg, and FC Bayern anyway. ADIDAS is everywhere, and it’s all of course completely legal. Adidas is an honest, German company. They don’t just let any shady criminal be the CEO. Who was your predecessor again Herbert? Ah, the two shady criminals Robert Louis-Dreyfuss and Bernhard Tapié Wait a minute, I have to ask our NEO MAGAZIN ROYALE joke-attorney Dr. Christian Witz something really quick… can you call former Adidas heads Robert Louis- Dreyfuss and Bernhardt Tapie shady criminals? Well, were they shady? Well! The Adidas boss Robert Louis-Dreyfuss loaned his dear friend and Bayern manager Uli Hoeneß 10 million Euros to gamble away in the stock market. Without expecting a return. And Bernhardt Tapié was a Schlager singer. Yeah, sounds shady enough. Yeah, sounds shady enough. And were they criminals? Yes, in 2006 Dreyfuß had 10 months probation due to illegal business transfers and in 1997 Tapié had eight months in jail on bribery charges. Hmm. Then yes. Okay, thank you. So, Herbert. And your direct predecessor as head of ADIDAS, who’s said to have arranged a 6.7 million Euro slush fund for the DFB in order to bring the World Cup to Germany. And it was worth it! In 2005 Adidas sales were around 6.6 billion Euro. In 2006, the year of the World Cup privately arranged by the then CEO of Adidas, Adidas had sales of 10.1 billion Euro. Your company, Herbert, made in 2006, the year of the World Cup, 3.5 billion Euro more in sales than was usual. Now we come to the grand finale, Herbert. As you said so beautifully in 2006. “Football is Adidas and Adidas is football.” Okay then, small math problem: If Adidas is football… Adidas=football Football=corrupt Then what is Adidas? Small tip: The solution isn’t very good for business. In the FIFA corruption affair or with the bought World Cup of 2006 in Germany Adidas has no shit on its shoes. Adidas is the dog out of which the shit has been coming for decades. Sport corruption… ah… Sponsorship is an invention of Adidas. And that’s just the tip of the shitberg, Herbert. Small tip for our viewers: try entering ISL and ADIDAS into Google. You, Herbert Hainer… … sit in your Steve-Jobs-turtleneck in Herzogenaurach and look on television, how a few senile gentlemen accuse each other and you do the only right thing: not be conspicuous. As long as nobody talks about Adidas, PR-wise you did everything right, Herbert Hainer. You don’t just have football in the bag, but also… BALLS OF STEEL

100 thoughts on “Eier aus Stahl: adidas-Chef Herbert Hainer | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann – ZDFneo”

  1. Wenn man wirklich mit Zahlen argumentieren will, eignet es sich schon mehr den Gewinn eines Unternehmens zu betrachten. Das dürfte hier keinen Unterschied im Ergebnis machen, aber der Umsatz sagt halt leider faktisch nicht viel aus. Angenommen Adi hätte 10Mrd Kosten 2006 gehabt, nützt ihnen der ganze Umsatz nix. Ich bin sicher, dass man auch mit Betrachtung des Gewinnes zum gleichen Ergebnis gekommen wäre, nur dann wäre es eben ökonomisch besser belegt gewesen. Sorry für Klugscheißerino 😀

  2. PAHA 😀
    Unbedingt Untertitel anmachen!
    "Inconspicious, nondescript players in football who dive when the shit flies"
    I like.

  3. das nächste Mal bitte richtig recherchieren. verdrehte Fakten helfen nicht mehr Licht ins Dunkle zu bringen, im Gegenteil.

  4. Was ist eigentlich mit cro? Wenn ich richtig verstehe, war er letztes Jahr böse weil er Werbung für Charity gemacht hat, aber dieses Jahr saß er bei dir auf dem Sofa, also ist er wohl wieder unter den Guten, und macht adidas.football Werbung. Versteh ich nicht. Ist wohl doch nicht immer alles so konsequent im Hause böhmermann.

  5. Ich warte ja noch sehnsüchtig auf den Moment in dem diverse Kleingeister den Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn begreifen… 😉

  6. Das bei der FIFA nichts ohne Bestechung läuft, war doch schon immer ein offenes Geheimnis. Und jetzt stellt euch das mal vor: In jedem Internationalen Großunternehmen und bei den meisten Mittelständlern würde die Auftragsvergabe so ablaufen. Unvorstellbar? Nein! So funktioniert die Welt nun einmal. Jedes große Unternehmen hat einen Vertrieb dessen unausgesprochene Aufgabe es ist, Geschenke, Gefallen, Nette Gesten,… kurz: Schmiergeld zu verteilen und so Aufträge an Land zu holen.
    Nur wenn mal jemand Wind von so etwas bekommt, tun alle gleich empört. Affentheater.

  7. Lieber Herr Böhmermann,
    ich habe gerade einen Brief von ihren Arbeitgeber bekommen in dem ich aufgefordert werde einen gewissen Betrag zu zahlen, obwohl ich diese Sender nur für Ihre Sendung benutze.
    Deshalb meine folgende Bitte :
    Könnten Sie dafür sorgen, dass ihre Sendung um 20:15 auf dem ZDF läuft, damit ich auch was davon habe?
    Danke im Voraus…

  8. Waldemar Hartmann hat recht. Wer ist überrascht? Leute in Redaktionen, Leute in Fernsehsendungen. Niemand außerhalb von Zeitung oder TV ist überrascht. Kein Grund zur Unruhe.

    Die Mitte

  9. Man kann mittlerweile sagen, das jan böhmermann eine Art Nationalheld geworden ist, er wird einer der ganz großen Kritiker…

  10. Lieber Jan Böhmermann ich bitte sie darum dem ZDF mal dem arsch zu versolen bei Eier aus Stahl denn was die einem als Fernsehen auf dem Hauptsender Forsetzen ist genauso schlimm wie Sami slimani Silbermond und BIBI zusammen

  11. Ja geil. Die lassen wie viele andere, Kinder ihre überteuerte Kleidung in der 3. Welt nähen, sind offen gegen Arbeitnehmerschutz und diese arroganten ,überbezahlten und mit Ruhm verwöhnten Fußballer mit Millionen Vermögen bekommen Geld und Kleidung von dem Drecksunternehmen? Wie zynisch. Die Näher/innen verdienen 30 Cent am Tag, wenns gut läuft. Dürfen nicht trinken weil sie sonst auf Toilette müssen und somit in Spitzenzeiten ihre Stückzahl nicht schaffen, werden von den Vorarbeiter/innen geschlagen und haben null Arbeitsschutz.

  12. Nur mal als Klugscheißeranmerkung: Umsatz ist nicht = Gewinn!

    Ansonsten: Fussball"fans", also jene, die solche "Vereine", die sowieso nur noch Merchandising- oder gleich Aktienkonzerne sind, unterstützen, feiern und bejubeln, denen ist längst nicht mehr zu helfen… Gehts mit euren Kids in den Verein um die Ecke und schaut, dass da wenigstens noch warmes Wasser aus der Dusche kommt! Dann dürft ihr euch auch wieder Fans nennen… So nenne ich euch lediglich "verblödete Trottel"…

  13. Also, ich muss jetzt aber mal diese Ungeheuerlichkeit korriegieren.

    Währen "adidas ist Fußball" sicher als 'adidas = Fußball' formalisiert werden kann (und umgekehrt), so muss doch "Fußball ist korrupt" als elementare Aussage der Prädikatenlogik als 'korrupt(Fußball)' formalisiert werden.

    Der Rest ergibt sich dann genauso.

  14. Schade nur, dass man wie so oft auf die alte "Umsatz = Gewinn"-Leier kommt. Das ist falsch. Umsatz ist eben nicht Gewinn. Mit ein wenig mehr faktischer Korrektheit wäre auch der Humor tiefsitzender und unangenehmer.

  15. Diese marke die hier an den Pranger gestellt wird brauch sich nicht um ihren Ruf schämen so wie Visa oder Coca Cola weil sie kompromisslos Qualität liefert. Sehr unsachlich dieses Ding von ihm obwohl ich ihn gerne zuhöre und schaue. Coca Cole macht fett und hässlich. Adidas macht das ich sport betreibe.

  16. Witzig und moralisch sicherlich recht eindrucksvoll. Aber empirisch Unsinn. Deduktiv vermutlich kein Unsinn. Scheiss egal musste hart rofln

  17. adidas = Fußball
    Fußball = korrupt
    adidas = x

    Fußball können wir wegstreichen, daraus folgt

    adidas = korrupt
    Hab ich jetzt adidas kaputt gemacht? XD

  18. Sponsoring funktioniert im Prinzip ganz einfach:"Wenn du machst was Adidas sagt, bekommst du von Adidas eine tolle Belohnung" (Die Stimme ist so genial. Ich bekomme immer einen Lachflash wenn ich das höre)

    Franz kannst du es für die Leute etwas anschaulicher erklären?
    "Lasst uns nicht lange reden
    Wir tun was uns gefällt
    Einmal 5 Mark für jeden
    Das ist doc nicht die Welt"

  19. ich finds ok die wm mit bestechung nach deutschland zu holen. die wm ist jetzt nichts wirklich wichtiges auf der welt … wenn die dafür geld ausgeben wollen … von mir aus …

  20. Ok, Sponsoring kann fragwürdige Formen annehmen, aber ist eben auch wichtig für den Sport. Ohne Sponsoring können Clubs, auch kleine, lokale, kaum finanziell bestehen. Die Mitgliederbeiträge gerade bei kleinen Clubs müssten dann deutlich höher liegen. Oftmals sind die Sponsoren dann auch kleine, lokale Unternehmen. Ich finde, Sponsoring generell als korrupt abzustempeln ist unfair und unbegründet.

  21. Und seitdem ich bei adidas arbeite… ist alles wieder tippi toppi… und dank an Kasper Rorsted … aber eigentlich sind die adidas Azubis die wahren Helden

  22. Ich seh das problem nicht.
    Die WM war doch spaßig für alle.
    Ist doch nett wenn wen Adidas mehr gewinn macht – mehr gewinn mehr geld.
    Für mich sieht das wie eine Win – Win situation für uns alle aus.

  23. "unauffällige player". Ihr ZDF-Leute solltet diesen Heini umgehend entlassen. In Deutschland wird deutsch gesprochen. Ihr seid nicht das Zweite Englische Fernsehen.

  24. Der Moment wenn man auf der Toilette sitzt, dass Eier aus Stahl Intro kommt und man nur mit schmerzverzerrtem Gesicht nach unten schaut

  25. Sehr undifferenziert und fehlerhaft. Schau mir das gerade an weil er Präsident des FCB wird.
    Kann keine konkrete Verfehlung erkennen.

  26. "Korrupte Ehrenmänner …"?!? Bei gewissen Herren aus dem FCB Topmanagement (zufälligerweise in dem Video genannt) und dem Steuerflüchtling (zufälligerweise auch in dem Video genannt) konnte doch auch vorher schon keine Rede mehr von "Ehre" gewesen sein … Korrupter Sportmanager … wie hieß das noch gleich? … Ach ja, Tautologie!

  27. Hmm, und wieviel Umsatz machte Adidas ein Jahr nach dem Sommermärchen und in den Folgejahren? Vielleicht stieg der Umsatz einfach wie bei den meisten Unternehmen stetig an, sonst würden sie ja etwas falsch machen? Sponsoring ist komplett normal und Adidas war eben tatsächlich schon immer mit dem Fußball verbunden, genau wie Nike. Schon interessant wie man in Deutschland seine eigenen Unternehmen fertig machen will, siehe Autobranche. Das riecht irgendwie nach Antikapitalismus at its best.

  28. Ungelogen Böhmermann.
    Deine Videos haben mittlerweile jegliches Niveau verloren..
    In jedem deiner Videos, wird irgendeine krankhafte Verbindung zu irgendwelchen Nazis und bösen alten Weißen Männern konstruiert.
    Und alles was mit diesen konstruierten Elementen in Verbindung steht, wird dann auf die selbe Schiene gebracht.
    Keine Ahnung…das wirkt irgendwie billig..

  29. Gut, dass der jetzt Präsident beim sympathischsten Verein der Welt ist. Guter Nachfolger für einen Steuerhinterzieher.

  30. Kann mir jetzt bitte nochmal jemand ein stichhaltiges Argument gegen die Tätigkeiten von Herrn Hainer nennen? Hab in dem Bericht keines gefunden

  31. Das ein Sportartikel Hersteller Vereine und Verbände sponsort finde ich nicht verwerflich. Die geben den Geld damit die ihre Marke tragen. Das ZDF macht doch auch Produktplatzierungen und Werbung oder nehmen die dafür nichts?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *